Verschwörungsideologien entzaubern, Solidarität ausüben

Die „Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus“ sind eine Institution seit 2003: Deutschlandweit beschäftigen sich Initiativen, Vereine und Projekte rund um den 9. November mit dem Thema Antisemitismus in Deutschland. Belltower.news hat Nikolas Lelle vom Team der „Aktionswochen gegen Antisemitismus“ der Amadeu Antonio Stiftung gefragt, was uns in diesem Jahr erwartet.

Weiterlesen

Naturliebe und Menschenhass: Völkische Siedler:innen in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen und Bayern

Die Publikation Naturliebe und Menschenhass beschreibt die Strukturen und Netzwerke völkischer Siedler in fünf Bundesländern. Darüber hinaus führt sie in die Gedankenwelt und die Geschichte der völkischen Bewegung ein und zeigt ihre aktuellen Strategien zur Einflussnahme in den jeweiligen Regionen. Eine Einführung in die Themen wie rechte Erziehung, Ökolandbau sowie Codes und Symbole völkischer Rechtsextremer runden die Publikation ab.

Weiterlesen

14.11.2020 | TolSax Konkret | Solidarisch durch die Krise – Demokratisches Engagement stärken | Dresden

Die Corona-Pandemie stellt zivilgesellschaftliche Vereine vor große Herausforderungen: Wie können wir weiterhin wirksam bleiben? Wir müssen wir unsere Angebote anpassen?
Wie können wir auf die veränderte Lage unserer jeweiligen Zielgruppe eingehen?
Wie kann sichtbarer und erfolgreicher Protest aussehen?
Wie kann die Demokratieförderung auch trotz der schwierigen Haushaltslage nachhaltig und langfristig gestärkt werden? Diese Fragen möchten wir bei der TolSax Konkret in Dresden mit Engagierten für Demokratie und gegen Rassismus diskutieren.

Weiterlesen

Statement: Diskriminierungsanfragen im Zusammenhang mit der Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes

Das Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V. weist in einem Statement darauf hin, für Menschen, die ihnen gegenüber antisemitische Verschwörungstheorien, relativierende Vergleiche mit der NS-Diktatur und diskriminierende Gedanken bezüglich Mitgliedern der Risikogruppe äußern, sowie Personen, die sich aus politischen Gründen einfachen Schutzmaßnahmen verweigern, nicht die richtige Anlaufstelle zu sein.

Weiterlesen

Zunehmende verschwörungsideologische Radikalisierung im Zuge der Corona-Pandemie muss verhindert werden

In der Pressemitteilung weist die Amadeu Antonio Stiftung auf ihr an die Bundesregierung gerichtetes Maßnahmenpapier hin, das Empfehlungen zur Eindämmung verschwörungsideologischer Radikalisierung im Zuge der Corona-Pandemie enthält.

Weiterlesen

07.07. | Online-Veranstaltung: Männlichkeit und Corona-Verschwörungstheorien / Impulse für die Jungenarbeit

Den „Anti-Corona-Protesten und -Aktionen“ schließen sich überwiegend Männer an. Die Online-Veranstaltung der Evangelischen Akademie Meißen gibt Impulse für Jungenarbeit und deren Umgang mit Männlichkeit im Kontext der Pandemie.

Weiterlesen

29.10. | Fachtag Theologie & Politik: Völkische Versuchungen und ihre theologischen Aspekte | Dresden

Die TU Dresden lädt Studierende und Mitarbeitende, Lehrer:innen, kirchliche Mitarbeiter:innen, Sozialarbeiter:innen und andere Interessierte, die sich
über theologische Aspekte nationalistischer Versuchungen informieren und – theologisch sachgerechte sowie situationsangemessene – Umgangsmöglichkeiten damit kennen lernen wollen, herzlich ein zum Fachtag Theologie & Politik.

Weiterlesen

06.11. | Web-Seminar: Corona, Verschwörungstheorien und die politische Instrumentalisierung der Krise | Online

Im Webinar zu Verschwörungstheorien und der politischen Instrumentalisierung der Krise soll in einem ersten Schritt der Begriff Verschwörungstheorien näher betrachtet werden. Was sind Verschwörungstheorien eigentlich? Und was macht sie aus? In einem zweiten Schritt geht es dann um erfolgreiche Kommunikationsstrategien im Umgang mit Verschwörungstheoretiker*innen.

Weiterlesen

12.11. | Populismus: Alles nur Parolen!« mit Prof. Dr. Hans Vorländer | Zwickau

Im Rahmen ihrer Vorträge betrachtet und analysieret das Team des Mercator Forums Migration und Demokratie (MIDEM) um Prof. Hans Vorländer den Aufstieg populistischer Parteien, um abschließend gemeinsam mit dem Publikum mögliche Gegenstrategien zu entwerfen.

Weiterlesen

Video: Verschwörung, Ideologie, Corona und Krise

In Krisen wie der Corona-Pandemie haben Verschwörungserzählungen Hochkonjunktur. Über soziale Netzwerke, Chatgruppen und Demonstrationen erreichen sie ein großes Publikum. Um diesen Entwicklungen wirksam entgegen wirken zu können, haben Sophie und Bernd von Treibhaus e.V. Döbeln einige Leseempfehlungen für euch herausgesucht, die sie euch in diesem Video kurz vorstellen werden.

Weiterlesen

Von Precrime bis postfaktisch – Polizeiarbeit in Sachsen

Polizeigewalt und Rassismus bei der Polizei ist seit dem Tod des Afroamerikaners Georg Floyd aktueller denn je – auch in Deutschland und gerade in Sachsen. Hier gibt es seit Januar ein verschärftes Polizeigesetz mit umfassenden Überwachungsbefugnissen – und viele unaufgearbeitete Fälle von Rechtsextremismus in der Polizei. Stephan Zwerenz untersucht für belltower.news das neue Sächsische Polizeigesetz.

Weiterlesen

ECHT JETZ‘? Corona, Antisemitismus und Verschwörungsmythen in Sachsen und anderswo

Im Zusammenhang mit der weltweiten Corona-Krise beobachten wir eine gestiegene Popularität von Verschwörungserzählungen, in Sachsen und bundesweit. Wie diese aussehen, warum sie so gefährlich sind und was wir dagegen tun können, darüber sprachen Toralf Arndt (Second Attempt e.V., Görlitz) und Anne Kleinbauer (Netzwerkstatt/Hillersche Villa, Zittau) vergangene Woche mit Sarah Borowik-Frank (Konstanz) und Danilo Starosta (Kulturbüro Sachsen).

Weiterlesen

Karawane der Vernunft: Paradiesvögel statt Reichsadler

Eine „Karawane der Vernunft“ aus über 30 Fahrzeugen war am 14.6. während der sonntäglichen „Corona-Proteste“ an der B96 von Zittau nach Bautzen unterwegs. Die Teilnehmer*innen bezogen Stellung für demokratische und menschliche Werte und zeigten Stärke gegen Hass und Hetze sowie Rassismus und Antisemitismus.

Weiterlesen

Zivilgesellschaftliches Lagebild Antisemitismus: Sachsen

Das zivilgesellschaftliche Lagebild der Amadeu Antonio Stiftung gibt exemplarische Einblicke in unterschiedliche Facetten des Antisemitismus im Bundesland Sachsen. Im Fokus des Lagebildes stehen zivilgesellschaftliche und explizit jüdische Perspektiven auf Antisemitismus – und Forderungen, die sich daraus für den Kampf gegen den erstarkenden Antisemitismus ableiten.

Weiterlesen

03.06.20 | Online-Diskussion: Wie umgehen mit Verschwörungstheorien in und nach Corona-Zeiten?

Online-Diskussion der SPD-Bundestagsfraktion zum Thema Verschwörungstheorien und Fake News in Corona-Zeiten, mit den sächsischen Bundestagsabgeordneten Susann Rüthrich und Detlef Müller sowie Grit Hanneforth (Kulturbüro Sachsen) und Melanie Hermann (Amadeu Antonio Stiftung). Anmeldung bis zum 3. Juni, 15 Uhr, erforderlich.

Weiterlesen