19.05. | Aufruf zur Unterstützung des IDAHIT* in Wurzen – Rechte Gegenkundgebung | Wurzen

Der Tag gegen Homo-, Bi-, Trans*- und Inter*feindlichkeit (IDAHIT*) ist jedes Jahr Anlass zur Erinnerung: Erst am 17.05.1990 wurde Homosexualität aus dem Krankheitskatalog der Weltgesundheitsorganisation gestrichen. 2022 blickt das Netzwerk für Demokratische Kultur in Wurzen kurz vor Landrats- und OBM-Wahlen auf die Lebensrealitäten von LSBTIANQ*, insbesondere mit Rassismus- und Fluchterfahrungen.

Weiterlesen

10.05. | Öffentliche Lesung: Gedenken an den Tag der Bücherverbrennung | Wurzen

Am 10. Mai 1933 kam es in vielen deutschen Städten zu Bücherverbrennungen. Wer­ke, die die Nazis als „undeutsches Schrift­tum“ bezeichneten, wurden zu Scheiter­haufen auf­getürmt und verbrannt. Mit ei­ner öffent­lichen Lesung auf dem Wur­zener Markt möchte das Netzwerk für Demokratische Kultur an die Betroffenen erin­nern und auf gegenwärtige Verbote von kri­tischen Büchern hinweisen, die in anderen Teilen der Welt stattfinden.

Weiterlesen

09.06. | Demokratieministerin Katja Meier lädt zum Auftakt der »Orte der Demokratie« nach Wurzen ein | Wurzen

13 »Orte der Demokratie« gibt es in Sachsen. Im Rahmen des gleichnamigen Förderprogramms des Sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung (SMJusDEG) haben diese Orte im April ihre Förderbescheide erhalten. Am Donnerstag, den 9. Juni, lädt Demokratieministerin Katja Meier nun Akteurinnen und Akteure aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft zum Auftakt der »Orte der Demokratie« nach Wurzen ein.

Weiterlesen

08.05. | Gedenkfahrt: Für die Opfer der Todesmärsche | Borsdorf, Gerichshain, Machern, Bennewitz, Wurzen

Am 8. Mai 2022 jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges und der Nazidiktatur in Europa zum 77. Mal. Um die Erinnerung an die vielen Opfer, deren Qualen und deren Tod aufrecht zu erhalten und um ihrer zu gedenken, ruft der NDK Wurzen e.V. alle Bürgerinnen und Bürger der Region dazu auf, gemeinsam am 8. Mai 2022 am 23. Gedenken für die Opfer der Todesmärsche teilzunehmen und damit ein Zeichen für Demokratie, Frieden und Menschlichkeit, gegen Neonazismus, Rassismus und Antisemitismus zu setzen.

Weiterlesen

13.04.22 | Gedenken an die Opfer der Todesmärsche 1945 | Wurzen

Gemeinsam möchte das Netzwerk für Demokratische Kultur der Opfer der Todes­märsche 1945 gedenken. Treffpunkt ist am Gedenkstein an den Mulden­wiesen (Dreibrückenbad) in Wurzen, um mit Gedich­ten und Texten an die Opfer der Ver­brechen des Naziregimes in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges zu erinnern.

Weiterlesen

25.03.22 | Buchvorstellung und Gespräch: „Die Erfindung des Muslimischen Anderen“ | Wurzen

Im Vor­trag der Autor:innen des Buches „Die Erfindung des Muslimischen Anderen“ Anna Sabel und Mehmet Arbag soll nicht gezeigt werden, wie „Muslim:innen wirklich sind“, sondern er­klärt werden, wie rassistische Bilder pro­duziert und weitergetragen werden. Eine Veranstaltung des Netzwerks für Demokratische Kultur e.V.

Weiterlesen

19.02.22 | Gedenken: Hanau – Was wir versäumt haben… | Wurzen

Vor zwei Jahren wurde in Hanau ein ras­sis­ti­sch motiviertes Attentat verübt, und bis heute sind viele Fragen offen. Diese lassen nicht nur die Angehörigen, son­dern auch uns daran zweifeln, ob echte Aufklä­rung wirklich gewollt wird. Deshalb müs­sen wir uns erinnern und Verantwortungsübernah­me einfordern. Im Rahmen des Gedenk­ta­ges wird es in Wurzen verschiedene Aktio­nen im öffentlichen Raum geben.

Weiterlesen

27.01.22 | Vanished World – eine fotografische Spurensuche jüdischen Lebens in Osteuropa | Online

Anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Holocaust stellt Fotograf Christian Herrmann bei der Veranstaltung des NDK e.V. eine Auswahl seiner beeindruckenden Bilder aus der Ukraine, Belarus, Polen und Moldawien vor. Dort, zwischen Baltikum und Schwarzem Meer, lebte einst die Mehrheit der europäischen Jüdinnen und Juden. Während des Zweiten Weltkriegs wurden sie von den deutschen Besatzern und ihren Helfer*innen nahezu vollständig ermordet. Geblieben sind die Spuren früheren jüdischen Lebens.

Weiterlesen

06.12.21 | Reichsbürger:innen – Zwischen Q-Anon-Wahn und Souveränismus | Online

In der Veranstaltung des NDK e.V. geht es um Reichsbürger und Souveränisten in Deutschland, die zahlreiche Verschwörungsideologien verbreiten und besonders in der Zeit der Corona-Pandemie aktiv wurden. Anhand von „Q-Anon“ und „Freie Sachsen“ werden aktuelle Tendenzen beschrieben und es wird zur Diskussion eingeladen, wie man vor Ort hierauf reagieren sollte.

Weiterlesen

18.11.21 | Workshop: Die Kunst der (Gegen-)Rede | Wurzen

Alle Anwesenden sollen ihre individuelle Redekunst verbessern und zudem eine auf die jeweiligen Zielgruppen hin angemessene Sprache entwickeln, die sowohl logisch überzeugend als auch emotional ansprechend und politisch passend ist. Demokratische Werte und Prinzipien sollen überzeugend und verständlich vermittelt werden.

Weiterlesen

05.+06.11.21 | Workshop: Umgang mit Rassismus im Kontext der eigenen Bildungsarbeit | Wurzen

Im Workshop wird sich intensiv mit dem Thema Rassismus beschäftigt und vor allem mit den dahinter stehenden Mechanismen. Anschließend werden eigene Erfahrungen in der Bildungsarbeit zum Thema in und außerhalb von schulischen Kontexten reflektiert und auftretende Probleme miteinander besprochen.

Weiterlesen

16.-27.08. | Solche Leute gibt’s hier nicht… Wanderausstellung über queeres Leben im ländlichen Sachsen | Wurzen

Vom 16. bis 27. August ist die Wanderaustellung „Solche Leute gibt’s hier nicht… Wanderausstellung über queeres Leben im ländlichen Sachsen“ inklusive Begleitprogramm, wie etwa eine queere Filmreihe, in Wurzen zu sehen.

Weiterlesen

NDK wird mit Sonderpreis für kulturelle Bildung geehrt

Bei der Verleihung auf dem Fokus-Festival Görlitz erhielt die Patentbaustelle für visionäre Gesellschaftsideen „Her mit dem schönen Leben“ des Netzwerkes für Demokratische Kultur e.V. (NDK) den Sächsischen Preis für kulturelle Bildung 2021. In dem nun ausgezeichneten Projekt „Her mit dem schönen Leben“ entwickelten Menschen im Alter zwischen 10 und 80 Jahren durch Gespräche, Diskussionen und Reflexionen in thematisch unterschiedlich gelagerten Workshops ihre Visionen für eine lebenswerte Gesellschaft. Diese Visionen wurden schließlich in erfinderische Produkte gehüllt. Kreativ verpackt und schön zu betrachten, geben die einzelnen Patente der Zukunftsbaustelle einen Einblick, welche „Baustellen“ einer gesellschaftlichen Bearbeitung bedürfen.

Weiterlesen

05.+06.08. | Aktionskunst mit den Radikalen Töchtern aus Berlin | Wurzen

Der Workshop richtet sich an alle Menschen über 15 und unter 25 (Ausnahmen sind möglich) Jahren, die Lust haben auf Aktionen im öffentlichen Raum, endlich gehört werden wollen mit ihren Themen oder einfach Freude an künstlerischer Arbeit haben. Mit künstlerischen Mitteln wollen wir in soziale und politische Verhältnisse eingreifen. In den zwei Tagen werden eigene Aktionen konkret erarbeitet und geplant mit Aktionskünstler:innen.

Weiterlesen

Mit Kreativem Statement gegen Querdenken

Am 14.06.21 setzte die Wurzener Aktionskunstgruppe „Wir können anders (sein)!“ zum ersten Mal ein Zeichen gegen die anhaltenden Querdenkenproteste in Wurzen und dem Landkreis. „Wir wollen nicht mehr mitansehen, wie sogenannte »Freie Sachsen« oder Muldentaler Steh-Auf Bürger*innen, die Bürgersteige Wurzens verstopfen, in ihren Telegram-Gruppen homofeindliche Inhalte teilen und zivilgesellschaftliche Akteure bedrohen und ihre Flaggen der Menschenfeindlichkeit und des Ausschlusses durch die Wind wehen lassen. so Lena, ein Mitglied der Gruppe.

Weiterlesen