Verunsicherung bei Vereinen und sozialen Organisationen

Autor_innen: Deutsche Gewerkschaftsbund Bezirk Sachsen, der Paritätische Wohlfahrtsverband Sachsen, der Kinder- und Jugendring Sachsen, der Landesverband Soziokultur Sachsen und die RAA – Sachsen e.V.

Pressemitteilung vom 06.11.10.2020

In der kommenden Woche soll der Regierungsentwurf für den sächsischen Doppelhaushalt 2021/22 vorgelegt werden. Vereine und soziale Organisationen sind hinsichtlich möglicher Kürzungen und einer vorläufigen Haushaltsführung verunsichert.

Wie hoch der Betrag ist, der nach Vorstellung der Regierung in den Bereichen Soziales, Kultur und Arbeit künftig eingespart werden soll, ist noch unklar. Dennoch sorgen sich viele Organisationen und Vereine um ihre Zukunft. Schon alleine der Umstand einer vorläufigen Haushaltsführung ist für viele befremdlich, da eine Fortführung oder die Höhe der Finanzierung durch den Freistaat völlig offen ist. In finanzielle Vorlage können nur die wenigsten Organisationen gehen, um Strukturen bis zur Beschlussfassung eines Landeshaushaltes über Wasser zu halten. Daher fordern viele Vereine klaren Aussagen von der Staatsregierung.

Bereits vor zwei Wochen warnten deshalb über 100 sächsische Organisationen vor möglichen Einschnitten in die soziale und kulturelle Infrastruktur des Freistaates. Sie appellierten in einem offenen Brief an die Staatsregierung, auf Kürzungen zu verzichten. Im Nachgang erreichten die Initiatoren viele Zuschriften, in denen Träger beispielsweise befürchten, dass über Jahre aufgebaute Beratungsstrukturen oder Angebote für Kinder und Jugendliche ersatzlos wegfallen könnten. Weitere 150 Organisationen erklärten ihre Unterstützung des offenen Briefes, der jetzt von insgesamt über 250 sächsischen Organisationen getragen wird.

Michael Richter, Landesgeschäftsführer des Paritätischen Sachsen, sagt: „Soziale Angebote haben in Sachsen immer wieder Kürzungen erlebt. Daher ist es verständlich, dass bei den Menschen und bei den Fachkräften Ängste aufkommen, wenn erneut Einschnitte zu befürchten sind. Die Staatsregierung muss jetzt ein klares Signal senden, dass die vorhandene Infrastruktur für die Menschen vor Ort erhalten bleibt.“

Markus Schlimbach, Vorsitzender des DGB Sachsen, weist darauf hin: „Investitionen in soziale, kulturelle, demokratiepolitische Projekte, in den Arbeitsmarkt zur Fachkräftesicherung und in einen zeitgemäßen öffentlichen Nahverkehr sind notwendig für ein lebenswertes Sachsen. Investitionen in Menschen, in ihre Kreativität und ihr Engagement zahlen sich doppelt und dreifach aus. Hier darf es keine Kürzungen geben.“

Robert Kusche, Geschäftsführer der RAA Sachsen, betont: „Wir sind die Ressource für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Die Angst vor Kürzung ist real und führt primär im ländlichen Raum zu Problemen. Demokratiearbeit ist dauerhaft, verlässlich und nachhaltig zu stärken, wie im Koalitionsvertrag vorgesehen.“

Als Initiatoren des breit getragenen offenen Briefes zeichnen der Deutsche Gewerkschaftsbund Bezirk Sachsen, der Paritätische Wohlfahrtsverband Sachsen, der Kinder- und Jugendring Sachsen, der Landesverband Soziokultur Sachsen und die RAA – Sachsen e.V. verantwortlich. Den Brief mit der Übersicht der unterstützenden Organisationen finden Sie hier:

https://www.raa-sachsen.de/media/702/Offener_Brief_an_die_Staatsregierung_mit_Unterzeichner_Ergaenzungen_ab_30102020.pdf

Zum Offenen Brief zum Download

Strukturen für den Zusammenhalt sichern und in Sachsens Zukunft investieren

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Corona-Pandemie stellt Politik und Gesellschaft vor ungekannte Herausforderungen. Das entschlossene Handeln der Politik sorgte bei allen Problemen und Verwerfungen für Stabilität. Das Gesundheitssystem konnte vor einer Überlastung bewahrt werden, und der massive Anstieg von Arbeitslosigkeit wurde zunächst verhindert. Industrie und Handwerk erfuhren Unterstützung. Verbände und Vereine konnten ihre wichtige Arbeit für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und für das Gemeinwohl fortführen.

Wir blicken auf eine gesamtgesellschaftliche Leistung, bei der die Stützen unseres Gemeinwesens sichtbar wurden. Ohne die vielen Menschen, die unser Land während der Einschränkungen des öffentlichen Lebens aufrechterhalten haben, wären wir nicht da, wo wir jetzt stehen. Pflegekräfte, medizinisches Personal, Beschäftigte in Einzelhandel und ÖPNV hielten die Strukturen und das Leben trotz der Einschränkungen aufrecht.

Beruflich und ehrenamtlich Engagierte organisierten vor Ort Nachbarschaftshilfe, veranlassten telefonische Beratungsangebote und ermöglichten Gemeinschaft in Zeiten der Distanz. Sie alle sorgten für Zuversicht und Rückhalt in der Krise und haben einen unverzichtbaren Beitrag zur Bewältigung der Krise geleistet. Ob im Familienzentrum, dem Jugendtreff, der Integrationsberatung oder dem Kulturverein.

Doch weder die Pandemie noch die ökonomischen, gesellschaftlichen und sozialen Herausforderungen sind bewältigt. Auf viele Menschen wirken sich die Maßnahmen im privaten und beruflichen Bereich negativ aus. Kinder und Jugendliche waren lange Zeit auf sich allein gestellt, soziale Problemlagen haben sich verschärft, Arbeitsplätze sind gefährdet, Diskriminierungen und Gewalt im Netz und auf der Straße haben zugenommen. Die Pandemie reißt neue und alte gesellschaftliche Gräben. Sie schürt bei manchen die Ablehnung gegen die demokratischen Institutionen und stärkt mancherorts die Feinde der Demokratie.

Die bevorstehenden Haushaltsverhandlungen der Staatsregierung müssen daher unbedingt die Lebens- und Arbeitsbedingungen aller hier lebenden Menschen und den Zusammenhalt der Gesellschaft im Blick haben. Eine rein fiskalische Perspektive hätte fatale Folgen für unser Land, insbesondere für die ohnehin schon strukturarmen ländlichen Regionen. Generationengerechtigkeit darf nicht nur monetär betrachtet werden. Der Erhalt sozialer, kultureller und demokratischer Angebote gehört ebenso dazu wie kluge Investitionen, um unseren Freistaat zukunftsfest aufzustellen.

Wir fordern die Staatsregierung auf, den begonnenen Weg einer aktiven staatlichen Politik zum Ausgleich der ökonomischen und sozialen Folgen der Pandemie fortzusetzen. Es geht um eine lebenswerte Zukunft für alle Bürgerinnen und Bürger unseres Freistaates – vom Kind bis zur Rentnerin, vom Zugezogenen bis zum Handwerker, von der Jugendlichen bis zu Arbeitslosen.

Die Kürzungen aus dem Jahr 2010 haben den Einbruch etablierter und wirksamer Strukturen in Sozial-, Kultur-, Jugend- und Bildungsbereichen mit sich gebracht. Diese wirken bis heute nach und haben das Vertrauen der Menschen in die Politik beschädigt. Schlimmer noch waren aufkommende Zweifel an der Leistungsfähigkeit unserer Demokratie. Die fiskalischen Fehler der Vergangenheit dürfen sich deshalb nicht wiederholen. Sachsen würde um Jahre zurückgeworfen. Erreichtes leichtfertig preisgegeben.

Unsere Zukunft ist geprägt von tiefgreifenden gesellschaftlichen Herausforderungen: Abwanderung und Fachkräftemangel, nachhaltige Energie- und Verkehrspolitik, Digitalisierung und Stärkung des Zusammenhalts, Integration und Demokratieförderung. Zukunftsnetzwerke zur Fachkräfteentwicklung, zur Schaffung von Guter Arbeit und für den Strukturwandel sowie die Stärkung vielfältiger Lebensweisen. Um den damit verbundenen Aufgaben gerecht zu werden, dürfen mühsam aufgebaute Strukturen nicht aufs Spiel gesetzt werden.

Die Aktivitäten der Staatsregierung haben in den letzten Jahren maßgeblich dazu beigetragen, dass wichtige kulturelle, soziale und wirtschaftliche Infrastrukturen gestärkt wurden. Die unterzeichnenden Organisationen appellieren nachdrücklich an die Staatsregierung, diesen Weg fortzusetzen. Kürzungen wären das falsche Signal an die Menschen in Sachsen und könnten mühsam erworbenes Vertrauen in die politischen Institutionen grundlegend beschädigen.

Die Corona-Krise braucht entschlossenes politisches Handeln und Mut. Die Beschäftigten, die Verbände und Vereine, die vielen Ehrenamtlichen und die gesamte Zivilgesellschaft sind gemeinsam mit Politik und Verwaltung bereit, Verantwortung zu übernehmen und alles dafür zu tun, damit Sachsen und seine Bewohnerinnen und Bewohner gut durch die Krise kommen.

Wir wollen das weiter leisten. Dafür brauchen wir jetzt Ihre Unterstützung!

Unterstützende Organisationen und Einzelpersonen

Stand 06.11.2020

l Afropa e.V.l AGIUA e.V. Migrationssozial- und Jugendarbeit l Aids-Hilfe Dresden e.V. l AIDS-Hilfe Chemnitz e.V. l Aidshilfe Leipzig l Aktion Jugendschutz Sachsen e.V. l Aktiva – Sozialraum Lausitz e.V. l Aktiv ab 50 e.V. Zwickau l AKuBiZ e.V. Pirna l Allgemeiner Behindertenverband im Freistaat Sachsen e.V l Ambulant betreutes Wohnen Caritas Chemnitz l ANKER e.V. Soziokulturelle Zentrum Leipzig l Alter Gasometer e.V. Soziokulturelles Zentrum Zwickau l Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V. l Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Sachsen e.V.l Arbeitsloseninitiative Sachsen e.V. l AG Kirche für Demokratie und Menschenrechte l ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V. l Arnsdorf hilft e.V. l ASA-FF e.V. l Ausländerrat Dresden e.V. l autismus Vogtland e.V.l Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Sachsen e.V. l Augen auf e.V. Oberlausitz l AWO Sachsen Soziale Dienste gemeinnützige GmbH l Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Bautzen e.V. l AWO Kreisverband Leipziger Land e. V l AWO Kreisverband Nordsachsen e. V. l Bahnhofsmission Chemnitz l beatpol-dresden e.V. l Bellis e.V. l Bildungsverein Parcours e.V. l Betriebsgesellschaft Heilpädagogik-Bonnewitz gGmbH l Betriebsgesellschaft Heilpädagogik-Dresden gGmbH l Biotopia Riesa gGmbH l Bon Courage e.V. l BSW Muldental e.V. l Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder Sachsen l Bürgerhaus City e.V. l Bürgerstiftung für Chemnitz l Caritasverband für das Bistum Dresden-Meißen e.V. l Caritasverband Leipzig e.V. l cocolores e.V. l colorido e. V. Plauen l Coswiger Kinderzentrum e.V. l Courage – Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e.V. (Netzwerk für Demokratie und Courage in Sachsen) l Christlicher Verein Junger Menschen – Landesverband Sachsen e.V. l Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V. l Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V. l Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe DBfK Südost e.V. l Deutscher Gewerkschaftsbund Bezirk Sachsen l Deutscher Gewerkschaftsbund Jugend Sachsen l Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Sachsen e.V.l Deutscher Kinderschutzbund Regionalverband Freiberg e.V. l Deutsche Kinderschutzbund OV Plauen e.V. l Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Sachsen e.V. l different people e.V. Chemnitz l Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens e.V. l DLRG Jugend Sachsen l Dresdner Verein für soziale Integration von Ausländern und Aussiedlern e.V. l DRESDNER SEZESSION 89 e.V. l Dresden – Place to be! e.V. l Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft Landesverbandsvorstand Sachsen l Elterninitiative Hilfe für Behinderte und ihre Familien Vogtland e.V., Plauen l Elterninitiative FED Leipzig e.V. l Endometriose-Vereinigung Deutschland e.V. l Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen e.V. l Evangelischer Fachverband Arbeitsförderung Sachsen l  Evangelisch-methodistische Kirche – Kinder- und Jugendwerk Ost l E-Werk Oschatz l Familienbund der Katholiken im Freistaat Sachsen l Förderverein Putjatinhaus e. V. und Soziokulturelles Zentrum Putjatinhaus l FrauenBildungshaus Dresden e.V. l Frauen für Frauen e.V. Leipzig l Fraueninitiative Bautzen e.V. l Frauenkultur Leipzig e.V. l Freie Jugend- und Familienhilfe Kirchberg e.V. l Freiwilligen-Agentur Leipzig e.V. l Freiwilligenzentrum Chemnitz l Forum B :: Prozesse in Begleitung e.V. l Forum für Kultur und Bildung l GA-Promovierendenrat (DDocs) der Technischen Universität Dresden l Gemeinnütziger Sozialer Förderkreis GSF e.V. l Gemeinsam Ziele Erreichen e.V. l Genderkompetenzzentrum Sachsen l Gerede e.V. l Gesellschaft für Gemeinsinn e.V. l GESOP gGmbH l Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten Landesbezirk Ost l GeyserHaus e.V.l HALLE 5 e.V. Kinder- u. Jugendzentrum l Haus Steinstraße e.V. Soziokulturelles Zentrum und Mehrgenerationenhaus l Heilpädagogik-Bonnewitz gGmbH l Heilpädagogik-Bonnewitz gemeinnützige Stiftung l Hörfunk- und Projektwerkstatt Leipzig e.V. l Humanitas gGmbH und Humanitas e.V. als Förderkreis für Köper- und Mehrfachbehinderte l IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen l Initiative für mehr gesellschaftliche Verantwortung im Breitensport-Fußball l IG Bauen-Agrar-Umwelt l IG Bergbau-Chemie-Energie Nordost l Infostelle Asyl und Bildung l Interessengemeinschaft Psychiatriebetroffener Durchblick e.V. l Jugend des Deutschen Alpenvereins Landesgeschäftsstelle Sachsen l Jugend- und Kulturzentrum Alte Brauerei Annaberg e.V. l junge GEW Sachsen l Jugendring Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V. l Kampagne „Jugendarbeit sichern – Zukunft gestalten“ l Kinder- und Jugendring Sachsen e.V. l Kinder- und Jugendring Landkreis Leipzig e.V. l Kinderschutzbund OV Dresden e.V.l Kindervereinigung Sachsen e.V. lKlubNetzDresden e.V. l Kreisjugendring Meißen e.V.l Kreisjugendring Erzgebirge e.V. l Kompetenzzentrum für Gemeinwesenarbeit und Engagement e.V. l Konferenz Sächsischer Studierendenschaften l Kontaktstelle Wohnen / Zusammen e.V l Kontaktcafé im AZ Conni l KulturBrücken Görlitz e.V. l Kulturbüro Sachsen e.V. l Kulturbüro Dresden l Kulturhaus Arthur l Kulturzentrum Weltecho, Das Ufer e.V. & Oscar e.V. l Kunsthaus Raskolnikow e.V. / Galerie l Ladenprojekt e.V. l Landesarbeitsgemeinschaft Katholischer Jugend im Freistaat Sachsen l Lagerarbeitsgemeinschaft KZ Sachsenburg e.V. l Landesarbeitsgemeinschaft Queeres Netzwerk Sachsen e.V. l Landesarbeitsgemeinschaft gewaltfreies Zuhause Sachsen l Landesarbeitsgemeinschaft politisch-kulturelle Bildung l Landesarbeitsgemeinschaft der Inklusionsfirmen Sachsen e.V. l Landesarbeitsgemeinschaft Schulsozialarbeit Sachsen e.V. l Landesarbeitsgemeinschaft der sächsischen Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen e.V. l Landesarbeitskreis Mobile Jugendarbeit Sachsen e.V. l Landesfilmdienst Sachsen für Jugend- und Erwachsenenbildung l Landesverband AD(H)S- Sachsen e.V. l Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V. l Landesverband Sachsen der Jüdischen Gemeinden l Landesverband Sächsische Landjugend e.V. l Landesverband Soziokultur Sachsen e.V. l Landesverband sächsischer Mehrgenerationenhäuser e.V. l Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen e.V. l LAG Mädchen* und junge Frauen* in Sachsen e.V.l Landesfrauenrat Sachsen e.V. l Landesvertretung akademischer Mittelbau Sachsen l Lebenshilfe Sachsen e.V. l Lebenshilfe Pirna-Sebnitz-Freital e.V l Lebenshilfe Auerbach e.V. l Lebenshilfe Auerbach gemeinnützige GmbH l Lebenshilfe Görlitz e.V. l Lebenshilfe Meißen e.V. l Lebenszeit e.V. Leisnig l Lesben- und Schwulenverband Sachsen e.V.l LEMANN e.V. – Netzwerk für Jungen- und Männerarbeit Leipzig l LiveKommbinat Leipzig e.V.l Louise-Otto-Peters-Gesellschaft e.V. l Malwina e.V. – Zukunftsorientierte Soziale Arbeit aus Dresden Neustadt l Malzhaus – Soziokulturelles Zentrum i.S.e.V. Plauen l Männernetzwerk Dresden e.V. l Medienkulturzentrum Dresden e.V. l Mehr Demokratie Deutschland e.V. Landesverband Sachsen l Meißen inklusiv e.V. l MISSION LIFELINE e.V. l Mühlstraße 14 e.V. Soziokulturelles Stadtteilzentrum l Müllerhof e. V. l Mittweida Musikbund Chemnitz e.V. l Mosaik Leipzig e.V. l Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. Wurzen l Netzwerk für Kultur- und Jugendarbeit e.V. l Netzwerk Tolerantes Sachsen l Netzwerk Medienpädagogik Sachsen l Notfallseelsorge/Krisenintervention des Caritasverbandes für Chemnitz und Umgebung e.V.l Omse e.V. l Outlaw gGmbH Region Halle/Leipzig l Outlaw gGmbH Dresden l PANTA RHEI e. V. l Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband Sachsen e.V.l Partnerschaft für Demokratie Eilenburg – Bad Düben – Laußig l Peperoncini e.V. – Kollektiv für Bleiberecht Leipzig l plus humanité e.V. l Pfadfinderverbände Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg l Politischer Jugendring Dresden e.V. l Pro Jugend e.V. – Verein für mobile Soziale Arbeit l Psychosozialen Trägerverein Sachsen e.V. l Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie e.V. (RAA – Sachsen e.V.) l RAA Hoyerswerda/Ostsachsen e.V. l Ring deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände AG Sachsen e.V. l RosaLinde Leipzig e.V. l Sächsische Chorverband e.V. – Dachverband der sächsischen Laienchöre l Sächsischer Flüchtlingsrat e.V. l Sächsischer Jugendverband EC l Sächsischer Musikrat e.V. l Sächsische Jugendstiftung l Sächsische Landesarbeitsgemeinschaft Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus l scheune e.V. l Schuldnerberatung Chemnitz l Sidekick Leipzig e.V. l Singasylum e.V. l SOS-Kinderdorf Zwickau l Sozialistische Jugend – Die Falken, Landesverband Sachsen l Soziokulturelles Zentrum naTo l Sozialverband VdK Sachsen e.V. l Sozialwerk Vogtland l Stadtjugendring Dresden e.V.l Stadtjugendring Leipzig e.V. l Steinhaus e.V. l *sowieso* Frauen für Frauen e.V. l Studentenwerk Dresden l Studentenwerk Leipzig l Studentenwerk Chemnitz-Zwickau l Studentenwerk Freiberg l SZL Suchtzentrum gGmbH l Theaterpädagogische Zentrum Sachsen e.V.l Tafel Meißen l Täterberatungsstelle „Handschlag“ l Tierra – Eine Welt e.V. l Trafo – Nachhaltigkeit in Bildung e.V. l Trans-Inter-Aktiv in Mitteldeutschland e.V. l Treberhilfe Dresden e.V. lTreibhaus e.V. Döbeln l Verband binationaler Familien und Partnerschaften – Geschäfts- und Beratungsstelle Leipzig l Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder Land Sachsen l Verbraucherzentrale Sachsen l Verbund Sozialpädagogischer Projekte e.V. l ver.di Landesbezirk Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen l Verein für Medienbildung Sachsen e.V. l Verein Fairbund l Verein für soziale Rechtspflege Dresden e. V. l Verein Weißer Stock e. V. Chemnitz l VILLA gGmbH l Vogtlandkreisjugendring e.V. l Volkssolidarität Landesverband Sachsen e.V. l Volkssolidarität Kreisverband Sächsische Schweiz – Osterzgebirge e.V. l Volkssolidarität Dresden e.V. l Werk 2 – Kulturfabrik Leipzig e.V. l Wildwasser ZWICKAUer Land e.V. l Wohnungsnotfallhilfe „Neustart“ Chemnitz l ZEOK e.V. l ZIP Weinböhla e.V. l ZMO-Jugend e.V. l Zwickauer Kinderhaus-Verein e.V.

Lars Klaus Aßhauer, Stv. Vorsitzender VVN-BdA Leipzig / Landesvorstand VVN-BdA Sachsen l Prof. Anja Besand, Professorin für Didaktik der politischen Bildung an der TU Dresden l Peter Bienwald, Landesfachstelle Jungenarbeit Sachsen l Ludwig Böhme, Künstlerischer Leiter des Leipziger Synagogalchores l Pfarrer Andreas Dohrn, Peterskirche Leipzig lJürgen Dürrschmidt, Vorsitzender des ABiD Sachsen e.V. l Egmont Elschner und Tobias Möller für den Chemnitzer Kulturbeirat l Friedhelm Fürst, Vorsitzender der Evangelischen Aktionsgemeinschaft für Familienfragen Sachsen e.V. l Robert Helbig, Geschäftsführer der edmedien GmbH, Heiko Loth von Radio T e. V. l Nicole Hohnen, Studentin der EHS Dresden l Jayne Ann Igel, Vorsitzende des Sächsischen Literaturrats e.V. l Günter Ihme, DGB-Seniorenarbeitskreis l PD Dr.-Ing. Matthias Jahn TU Dresden Fakultät Maschinenwesen l Arno Jesse, Bürgermeister von Brandis l Prof. Milko Kersten, Präsident Sächsischer Musikrat e.V. l Joanna Kesicka, Vorsitzende LandesSchülerRat Sachsen l Dr. Klemens Ketelhut, Geschäftsführer Annelie-Wellensiek-Zentrum für Inklusive Bildung l Marsel Krause, Geschäftsführer MeKoSax GmbH l Steffen Kröner, Regionaler Geschäftsführer Outlaw gGmbH Leipzig / Halle l Christian Kurzke – Vorstandsvorsitzender Landesarbeitsgemeinschaft Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V. l Ulrike Lehmann, Gleichstellungs-, Ausländer- und Integrationsbeauftragte der Stadt Zwickau l Gerhard Lemm, Oberbürgermeister von Radeberg l Henry Lewkowitz, Geschäftsführer Erich-Zeigner-Haus e.V. l Matthias Mack, Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen l Dr. Marcus Nolden, Sozialwissenschaftler, Chemnitz l Marlene Opel (Servicestelle für Vereine / Freiwilligen-Agentur Leipzig) l René Reinhardt, Vorstand und Künstlerischer Leiter der Schaubühne Lindenfels gAG l Hanna Remestvenska, Gemeinwesenkoordination Sonnenberg  l Susann Rüthrich und Ralf Hron, Vorsitzende der Courage – Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e.V. l Frank Scheinert, Bundesfach- und Koordinierungsstelle Männergewaltschutz l Werner Schuh, Vorsitzender DGB-Seniorenarbeitskreis Sachsen l Annika Schulz, Medienpädagogin, Chemnitz l Karsten Schütze, Oberbürgermeister von Markkleeberg l Britta Senn, Medienkonzepterin und Medienpädagogin l Frank Thorausch, Praxisreferat Soziale Arbeit, EHS Dresden l Uwe Tüffers und Ulrike Bürgel, Vorstand des pro familia Landesverbandes Sachsen e.V. l Margit Weihnert, Landesvorsitzende Arbeiterwohlfahrt Landesverband Sachsen e.V. l Dieter Wolfer, Vorstand Bündnis Strassenkinder in Deutschland e.V. l Georg Zimmermann (Landesjugendpfarrer), Evangelische Jugend in Sachsen l Oliver Zweinig, kultur & medien 21

Redaktion TolSax

Ihr möchtet das Netzwerk über Eure Projekte, Termine, Analysen oder Materialien informieren? Schickt uns Eure Infos!