18.06. | Postmigrantische Menschen in Dresden und Umgebung. Erzählcafé der 2. Generation | Dresden

Wir, Kinder von Migrant*innen aus Dresden wollen miteinander ins Gespräch kommen. Zusammen mit euch wollen wir über das Aufwachsen in zwei oder mehreren Kulturen, Identitätsfindung, persönliche Erfahrungen, Rassismus, unsere Geschichte und die unserer Eltern sprechen. Dazu möchten wir einen sicheren Raum für Austausch schaffen, um Gemeinsamkeiten und Verbündete zu finden – um uns gegenseitig zu empowern. Vielleicht hilft es, uns und unsere Eltern besser zu verstehen. Wir wollen, dass auch unsere Geschichten sichtbar werden. Eine Veranstaltung von DaMOst.

Weiterlesen

15.05. | Workshop „Radio leicht gemacht“ von der Initiative Postmigrantisches Radio | Leipzig

Ob Livesendung, Podcast oder Interview, ob Greenhorns oder Expert*innen – die Initiative Postmigrantisches Radio hat das Medium Radio genutzt, um sich gegenseitig kennen zu lernen und auszutauschen. Dabei entstehen fortlaufend Beiträge über Themen, die sie interessieren und die häufig in den Mainstream Medien fehlen. Ausgangspunkt für ihre Ideen ist die kanakisierte Gesellschaft – also eine postmigrantische Perspektive aus der die Initiative Postmigrantisches Radio ihre Inhalte bezieht.   Der Workshop richtet sich an Einsteiger:innen, die Lust haben einen eigenen Beitrag zu erstellen.

Weiterlesen

12.-14.05. | Empowermentworkshop | Leipzig

Die LAG pokuBi Sachsen e.V. lädt Menschen mit Rassismuserfahrungen ein, beim Empowermentworkshop vom 12. – 14. Mai in einen Lernprozess zu gehen und sich dabei gemeinsam über folgende Themen auszutauschen: Welche Strategien wünsche ich mir in Bezug auf meinem Umgang mit Rassismuserfahrungen? Welches Wissen benötige ich um mich als Person mit Rassismuserfahrungen zu emanzipieren? Wie kann ich meine Wünsche und Ziele im Leben erreichen trotz Rassismuserfahrungen? Wie können wir uns als Community gegenseitig stärken? Wie können wir unsere Safer Spaces sichern und schützen? Anmeldefrist: 28. April 2022.

Weiterlesen

Rückblick auf das 17. Landestreffen des Netzwerks Tolerantes Sachsen am 11. Juni 2022 in Chemnitz

Nach zwei Jahren Pandemie – und reinen digitalen Veranstaltungen – konnten sich am 11. Juni 2022 Engagierte für Demokratie und gegen Rassismus endlich mal wieder persönlich austauschen: Beim mittlerweile 17. Landestreffen des Netzwerks Tolerantes Sachsen im Chemnitzer Weltecho.

Ob Mitglieder im TolSax – oder Freund_innen des Netzwerks. Ob schon lange im Bereich Demokratiestärkung tätig – oder aus ganz neuen Strukturen. Ob frisch angereist – oder noch inspiriert vom Fachtag „Politische Bildung und Kritik“ am Vortag. Die 45 Teilnehmer_innen aus allen Landesteilen nutzten intensiv die Möglichkeit, miteinander in den Austausch zu treten: Über die aktuellen Herausforderungen in Sachsen – aber auch unsere Utopien für eine demokratische, freie und solidarische Gesellschaft im Freistaat.

Weiterlesen

Befragung zu intersektionalen Perspektiven auf Belästigung im öffentlichen Raum

Ziel der Befragung ist es, mehr über Belästigungssituationen zu erfahren, ineinandergreifende (intersektionale) Formen der Diskriminierung sichtbar zu machen (z. B. das Zusammenspiel von Rassismus, Sexismus oder Homofeindlichkeit) und Ansätze zum Empowerment sowie sicherere öffentliche Räume zu kreieren.

Weiterlesen

TolSax Update | Newsletter Mai 2022

Im #TolSax-Update Mai erzählen Felix Pankonin und Dorothea Schneider als Mitglieder von „Zittau gemeinsam“ von ihrem Umgang mit den Coronaprotesten vor Ort und was es braucht, um weiter aktiv zu bleiben. Und das ist wichtig, denn der Newsletter zeigt noch viele weitere Themen und Bereiche auf, für die es sich zu engagieren lohnt. Viel Spaß bei der Lektüre!

Weiterlesen

07.-09.04.22 | Empowermentworkshop – Lernen zu heilen und lernen zu leben | Leipzig

Die Landesarbeitsgemeinschaft politisch-kulturelle Bildung Sachsen e.V. möchte mit euch gemeinsam einen Raum erschaffen, in dem wir in einen Lernprozess gehen und uns über verschiedene Themen austauschen. Dieser Workshop richtet sich an Menschen mit Rassismuserfahrungen. Anmeldefrist: 05. März 2022.

Weiterlesen

TolSax Update | Newsletter April 2022

Im #TolSaxUpdate April wirft TolSax-Sprecher Robert Kusche vom RAA Sachsen e.V. einen Blick auf die neue Aufstellung der Demokratieförderung im Bund. Der Rest des Newsletters zeigt wie immer viele Möglichkeiten auf, sich in Sachsen zu engagieren und andere Engagierte kennenzulernen. Das geht zum Beispiel bei unseren beiden Veranstaltungen, für die Ihr Euch ab jetzt anmelden könnt!

Weiterlesen

15.03.22 | Buchlesung: Splitterzeiten | Pirna

Die Autorin Flora von Herwarth erzählt die wahre Geschichte einer Ärztin: „Ada, fünfzehnjährig, setzt sich in den Kopf, Ärztin zu werden. Ab den späten 1920er Jahren arbeitet sie als couragierte Kinder- und Frauenärztin, erst in Breslau, dann im sächsischen Pirna. Während der Nazizeit behandelt sie jüdische Patienten und hilft nach dem Kriegsende Vergewaltigungsopfern durch illegale Abtreibungen.“ Die Lesung ist organisiert vom AKuBiZ e.V.

Weiterlesen

14.03.22 | Kunstworkshop: Feministische Grüße | Döbeln

Im Rahmen des internationalen Frauen*kampftags am 8. März lädt der Treibhaus e.V. zu seinem Postkarten-Workshop am 14. März von 17.30 bis 21.00 Uhr ins Café Courage ein: Gemeinsam werden wir die Techniken Linoldruck und Monotypie ausprobieren und coole Postkarten gestalten. Diese werden im Anschluss an Frauengefängnisse sowie feministische Organisationen verschickt. Du hast also Lust, kreativ zu werden und mit uns den internationalen Frauen*kampftag zu feiern? Dann melde dich an!

Weiterlesen

Save the date | Fachtag „Politische Bildung und Kritik“ am 10. Juni 2022 und das 17. Landestreffen des Netzwerks Tolerantes Sachsen am 11. Juni 2022 | Chemnitz

Gemeinsam mit vielen Kooperationspartner_innen lädt das TolSax 2022 zu einem Veranstaltungs-Doppel ein: Zum Fachtag „Politische Bildung und Kritik“ am 10. Juni 2022 und zum 17. Landestreffen des Netzwerks Tolerantes Sachsen am 11. Juni 2022 im Chemnitzer Weltecho. Ganz herzlich eingeladen sind alle Mitglieder des Netzwerks Tolerantes Sachsen und andere zivilgesellschaftliche Initiativen, die sich in Sachsen für ein weltoffenes, diskriminierungsfreies und an den Menschenrechten orientiertes Zusammenleben einsetzen.

Weiterlesen

PM Bündnis ‚Feminist Asylum‘ fordert Anerkennung besonderer Fluchtgründe von Frauen und LGBTIQA+ Personen

Von den Herkunftsländern, über die Fluchtwege bis zur Ankunft in den Aufnahmestaaten sind Frauen, Mädchen und LGBTIQA+ Personen* besonders gefährdet. Das Bündnis ‚Feminist Asylum‘ hat deshalb eine europaweite Petition gestartet. Das Ziel: die Istanbul-Konvention konsequent umsetzen und Frauen, Mädchen und LGBTQA+ Personen auf der Flucht konsequent schützen!

Weiterlesen

03.03.22 | AG Arbeit und Bildung für Frauen* mit Migrationsgeschichte | Online

Die AG Arbeit und Bildung für Frauen* mit Flucht- und Migrationserfahrung des Genderkompetenzzentrums Sachsen findet am Donnerstag, dem 03. März 2021, 14.00 – 17.00 Uhr digital statt. Die AG-Treffen bieten Raum zum Austausch der Teilnehmenden untereinander und setzen Impulse für Kooperationen und Vernetzung. Wir bitten um Anmeldung bis zum 24.02.2021 an astrid.tautz@genderkompetenz-sachsen.de.

Weiterlesen

TolSax Update | Newsletter März 2022

Im Editorial des #TolSaxUpdate März schreibt Lena Schlutter vom Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. über die Geschichte des Feministischen Kampftags am 08. März und verschiedene Wege, aktiv zu werden und sich Gehör zu verschaffen. Auch der restliche Newsletter ist wieder gespickt mit verschiedenen Möglichkeiten der Beteiligung am und über den Kampftag hinaus – etwa bei den zahlreichen Veranstaltungen, mit Hilfe der Materialien oder durch die Unterstützung verschiedener Forderungen.

Weiterlesen

26.+27.02.22 | Empowerment-Workshop für BIPoC | Online

Der Empowerment-Workshop von DaMOst richtet sich an Menschen, die in Deutschland Rassismuserfahrungen machen und in Ostdeutschland leben. Wir werden im Workshop einen safer space schaffen, in dem es möglich ist, frei und ohne widersprochen zu werden über Rassismus zu sprechen und die gemachten Erfahrungen zu artikulieren, zu teilen und zu verarbeiten. Wir werden unsere wertvollen Erfahrungen und das Wissen, das wir besitzen austauschen, um voneinander zu lernen und gemeinsam mehr Strategien für unser Wohlbefinden und den Umgang mit Rassismuserfahrungen zu entwickeln. Darüber hinaus soll der Workshop auch einen Raum für Vernetzung ermöglichen. Anmeldefrist: 22. Februar 2022.

Weiterlesen

17.02.22 | AG Gesundheitsförderung für Frauen* mit Migrationserfahrung | Online

Die AG Gesundheitsförderung für Frauen* mit Flucht- und Migrationserfahrung des Genderkompetenzzentrum Sachsen findet am Donnerstag, dem 17. Februar 2021, 14.00 – 17.00 Uhr digital statt und wird sich dem Thema „Psychische Gesundheit“ widmen. Anmeldung bis zum 11.02.2022 an mia@medea-dresden.de.

Weiterlesen